Sie sind hier: Adressen / Ansprechpartner

Spenden

Zeit spenden

DRK-Kreisverband Altena Lüdenscheid

Bahnhofstraße 1
58507 Lüdenscheid

Telefon: (0 23 51) 67 32 0 - 0
Telefax: (0 23 51) 67 32 0 - 25

info[at]drk-kv-allued[dot]de

Ansprechpartner im DRK-Kreisverband und Einsatzstab

Zur Erfüllung der DRK-Aufgaben bei Übungen und Einsätzen besteht ein DRK-Einsatzstab. Selbstverständlich stehen die Angehörigen des Einsatzstabes auch in allen anderen Fällen als DRK-Ansprechpartner zur Verfügung.

Der DRK-Einsatzstab untersteht dem "Verantwortlichen für das Krisenmanagement", der bei uns in Personalunion der Vorstand ist. Die Führung des DRK-Einsatzstabes bei Einsätzen und Übungen liegt bei der Kreisrotkreuzleitung.

Unsere Ansprechpartner - Angehörige des DRK-Einsatzstabes:

Foto: Ulrich Hoffmann / DRK

Ulrich Hoffmann

Vorstand

Tel: 02351 673 20 -0
u.hoffmann[at]drk-kv-allued[dot]de

Bahnhofstraße 1
58507 Lüdenscheid 

Foto: DRK

Udo Maahs

Kreisrotkreuzleiter

Tel: 0172 9629007
u.maahs[at]drk-kv-allued[dot]de

Bahnhofstraße 1
58507 Lüdenscheid 

Weitere Ansprechpartner im DRK-Einsatzstab

Bei Bedarf kann der DRK-Einsatzstab weitere Hilfskräfte (z.B. stellvertretende Kreisrotkreuzleitung, Personal der Kreisgeschäftsstelle, Fachberater und in den Einheiten nicht eingesetzte Helfer) heranziehen. Für die Dauer dieses Einsatzes unterstehen diese Hilfskräfte der Dienstaufsicht und Weisung der Führung des DRK-Einsatzstabes.

Aufgabe des DRK-Einsatzstabes

Der DRK-Einsatzstab ist das personelle und organisatorische Instrument des Kreisverbandes zur Wahrnehmung seiner Leitungsfunktionen im inneren Rotkreuz-Bereich. Die Führung an der Einsatzstelle steht ihr grundsätzlich nicht zu. Zu den Aufgaben des DRK-Einsatzstabes gehören insbesondere:

- Alarmieren der DRK-Einsatzkräfte und Herstellen ihrer Einsatzfähigkeit einschließlich Registrierung

- Verhandlungen mit Arbeitgebern zwecks Freistellung, soweit dies nicht vorher verbindlich zu erreichen war,

- Ausarbeiten und Erteilen von Einsatzaufträgen,

- Registrieren der ein- und ausgehenden Meldungen sowie der erteilten Aufträge,

- Kontrolle der Durchführung der von ihr erteilten Aufträge,

- Führen des Einsatztagebuches, ggf. einer Lagekarte,

- Vorbereiten und Durchführen von Ablösungen,

- Versorgung und Nachschub für die Einheiten und Einrichtungen soweit erforderlich,

- Führen der Personalunterlagen der Einsatzkräfte einschließlich der Bearbeitung von Versicherungsangelegenheiten,

- Herbeiführen der Aufnahmebereitschaft und Funktionsfähigkeit von DRK-Einrichtungen für Zwecke des Zivil- und Katastrophenschutzes,

- Entsenden von DRK-Führungskräften in die Katstrophenschutz-Führungsorganisation (z.B. Technische Einsatzleitung - TEL),

- Herstellen und Unterhalten der Verbindung zum RKB in den Stab der Katastrophenschutzbehörde bzw. die Katastrophenschutzbehörde bzw. Katastrophenschutzleitung,

- Information des Landesverbandes über Einsatzbeginn und -verlauf, ggf. Anforderung von zusätzlichen Hilfen

 

Der Kreisverband stellt eine ausreichende und schnell verfügbare räumliche und materielle Ausstattung sicher.

Bei welchen Ereignissen tritt die DRK-Leitungsgruppe zusammen?

Der DRK-Einsatzstab wird tätig 

- bei DRK-eigenen Übungen und Einsätzen,

- bei Übungen und Einsätzen, die von der Katastrophenschutzbehörde angeordnet sind,

- im Konfliktfall.

 

Gemäß DV 100 (Führung und Leitung im Einsatz) ergeben sich die Gliederung und die personelle Besetzung der Einsatzleitung fließend aus der Entwicklung des Schaden- beziehungsweise Aufgabenumfanges. Grundsätzlich gibt es hierbei zweckmäßigerweise vier Führungsstufen:

  

Führungsstufe A: “Führen ohne Führungseinheit”

• taktische Einheiten bis zur Stärke von zwei Gruppen

• Führungseinrichtungen (zum Beispiel Leitstelle, Einsatzzentrale)

 

Führungsstufe B: “Führen mit örtlichen Führungseinheiten”

• Zug oder Verband an einer Einsatzstelle (z.B. DRK-Einsatzeinheit)

• Führungstrupp

• Führungseinrichtungen (zum Beispiel Leitstelle, Einsatzzentrale)

 

Führungsstufe C: “Führen mit einer Führungsgruppe”

• Verband an einer Einsatzstelle (z.B. mehrere DRK-Einsatzeinheiten, DRKHilfszugabteilung)

 • Führungsgruppe

 • Führungseinrichtungen (zum Beispiel Leitstelle, Einsatzzentrale, DRK-Einatzstab)

 

 Führungsstufe D: “Führen mit einer Führungsgruppe beziehungsweise mit einem Führungsstab”

 • mehrere Verbände an einer Einsatzstelle oder an mehreren Einsatzstellen im Schadengebiet

 • Führungsgruppe beziehungsweise Führungsstab des Landkreises, der kreisfreien Stadt beziehungsweise des Stadtkreises

 • Führungseinrichtung des Aufgabenträgers der überörtlichen Gefahrenabwehr (zum Beispiel Leitstelle oder Informations- und Kommunikationszentrale)

 • DRK-Einsatzstab 

 

zum Seitenanfang