Sie sind hier: Aktuelles » 

Spenden

Zeit spenden

20.09.2015: Einsatz für die EE NRW MK 01 DRK: Flüchtlingshilfe

Am Samstagabend trafen sich die Helfer der Einsatzeinheit 01 DRK in Altena. Am Langen Kamp berichtete der Zugführer Alexander Fischer seinen Helfern, welche Aufgaben und Herausforderungen auf sie zukommen werden. „Wir werden die Flüchtlingsunterkunft in Lüdenscheid betreuen. Erwartet sind ca. 150 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern“.

Foto: DRK

Somit machten sich Fischer und 10 weitere Helfer auf den Weg nach Lüdenscheid zu den beruflichen Schulen am Raithelplatz. Der Einsatz begann dort um ca. 20.00 Uhr am Abend des 19. Septembers. Die Einsatzleitung arbeitete eng mit dem Team des Märkischen Kreises im Leitungsbüro. Von dort aus wurde sowohl der Einsatz der EE, als auch der Betrieb der Unterkunft geführt und organisiert. Die Sanitätsgruppe betrieb während des kompletten Einsatzes die Sanitätsstation. Neben der Versorgung von Verletzten, gehörte die Ausgabe von Medikamenten zu den Hauptaufgaben der Gruppe. Die Betreuungsgruppe betrieb und organisierte zunächst das Hygienelager und die Verpflegungsstelle der Helfer.

Die erste Aufgabe, die es zu bewältigen galt, war die Neu- und Umstrukturierung der Verpflegungsausgabe für die Flüchtlinge. Die zuvor eingerichteten Sitzmöglichkeiten mussten umorganisiert werden und ein neuer Raum mit Sitzgelegenheiten eingerichtet werden. Die Helfer wurden dabei tatkräftig von zahlreichen Flüchtlingen unterstütz. Des Weiteren war es Aufgabe der Betreuungsgruppe eine Kleiderkammer einzurichten. Viele Menschen haben neben Spielzeug und Gegenständen des täglichen Bedarfs auch Kleidung gespendet. Diese musste vorsortiert, gesichtet und geordnet werden, sodass eine reibungslose Aufgabe an die Betroffenen stattfinden konnte.

Die Nacht verlief sehr ruhig in der Sporthalle der beruflichen Schulen in Lüdenscheid. Am frühen Sonntagmorgen wurde das Team der Einsatzkräfte durch vier weitere Helfer verstärkt. Mit nunmehr 15 Einsatzkräften war es möglich den Betrieb der Sanitätsstation, die Ausgabe von Hygieneartikeln und den Betrieb der Kleiderkammer zu sichern. Während des gesamten Einsatzes gab es keinerlei nennenswerte Komplikationen. Alles zu beschaffenden Geräte und Material konnten bestellt und teilweise schon angeschafft werden. Am Abend des 20.09.2015 ging der Einsatz gegen 20.00 Uhr zuende, als die EE NRW MK 02 DRK den Einsatz übernahm.
Ein Einsatz, auch wenn er sehr anstrengend war, der sich sowohl für die Helfer, als auch für die – sich als sehr dankbar erweisenden – Flüchtlinge gelohnt hat.

20. September 2015 21:13 Uhr. Alter: 3 Jahre