Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Offene Ganztagsschule / Betreute Grundschule

Spenden

Zeit spenden

Ansprechpartner

Frau
Martina Pieper

Tel: 02351 89 43 181
martina.pieper[at]drk-kinderwelt[dot]de

Altenaer Str. 58
58507 Lüdenscheid

 

 

Wir bieten Ihnen dieses Angebote an folgenden Schulen:

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Offene Ganztagsschule / Betreute Grundschule

Was ist "Betreute Grundschule" (BGS)?

Foto: Im Hilfsgespräch
Foto: M. Eram / DRK Foto: M. Wodrich / DRK

Die betreute Grundschule wurde eingerichtet, um eine Betreuung der Grundschüler von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr – 13:30 Uhr anzubieten, auch bei Unterrichtsausfall wegen Schulkonferenzen, Lehrerfortbildungen, Elternsprechtagen oder Erkrankung eines Lehrers. In den Ferien und an beweglichen Ferientagen ist die BGS geschlossen.


 

Die Kommune erhebt für den Besuch der BGS einen Elternbeitrag bei dessen Bemessung individuell soziale Komponenten berücksichtigt werden.

 

 

Anmeldungen zur BGS können zusammen mit den Anmeldungen zur Grundschule oder später erfolgen. Die Zahl der Betreuungsplätze in der BGS ist begrenzt.


Wir bieten die Betreuung in der BGS in folgenden Grundschulen an:

 


 

Was ist "Offene Ganztagsschule" (OGS)?

Foto: Im Hilfsgespräch
Foto: M. Eram / DRK Foto: M. Wodrich / DRK

Die Offene Ganztags-Grundschule bietet eine Betreuung der Kinder bis 16:00 Uhr.

Sie ist dabei weder ein Ort der Verwahrung, noch ein künstlicher Schonraum, sondern die Kinder sind Akteure ihrer eigenen Entwicklung. Sie üben bei uns, sich ihren Tag möglichst selbst bestimmend einzuteilen, ihren Pflichten nachzukommen und an Aktivitäten verlässlich teilzunehmen. So steht dann auch die Tagesgestaltung unter dem Motto 

 

Hilf mir, es selbst zu tun“

 

 

 

Mit allen Beteiligten bilden wir nicht nur eine Lern- und Spiel-, sondern auch eine Lebensgemeinschaft. Dazu gehören ständig wiederkehrende Elemente im Tagesablauf, wie

 

  • Gemeinsame Mahlzeiten
  • Arbeitsphasen wie Hausaufgaben / Üben / Förderung
  • Freizeitgestaltung: Kursangebote, Freispiel und Projekte
  • Übernahme von alltäglichen Diensten
  • Rituale: Geburtstage, Feietage
  • Ruhephasen

Verpflichtend sind das gemeinsame Mittagessen und die Hausaufgaben. Unerlässlich ist zudem das Üben als ein wichtiger Bestandteil des Begreifens und Vertiefens des Unterrichtsstoffes. Wir bieten Zeit und Raum dafür und helfen den Kindern auf dem Weg, ein selbst bestimmter, zielgerichteter Lerner zu werden.


Verantwortung für sich und andere zu übernehmen heißt, auch dazu beizutragen, dass die beim Zusammenleben in einer Gemeinschaft anfallenden Aufgaben wie Blumengießen, Tischdecken und -abräumen, Mülldienst u.a. selbstständig aus der Gruppe heraus erledigt werden. An diesen Aufgaben muss sich jeder beteiligen.


Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist die Leitung eine pädagogische Fachkraft (Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, Lehrer/in). Die Leitung wird von Mitarbeiter/innen mit päd. Hintergrund unterstützt. Für die Durchführung von Kursangeboten und Projekten sind zusätzliche Kräfte aus Sportvereinen und Musikschulen als Kooperationspartner in der OGS tätig. Zusätzlich ist jede Schule verpflichtet, mit einer bestimmten Lehrerstundenzahl die Arbeit der OGS zu unterstützen.


Die Kommune als Schulträger erhebt für den Besuch der OGS einen Elternbeitrag. Hierbei fließt eine soziale Komponente (Staffelung des Elternbeitrages nach Einkommen und/oder Ermäßigung für Geschwisterkinder) mit ein. Zusätzlich müssen die Eltern einen Beitrag für das Mittagessen zahlen. Weiter wird die OGS vom Land NRW gefördert.

 

 

Wir bieten die Betreuung in der OGS in folgenden Grundschulen an:

 

 

     

Anmeldungen zur OGS können zusammen mit der Anmeldung zur Grundschule oder später erfolgen. Die Platzzahl ist allerdings begrenzt.