Sie sind hier: Intern / Rotkreuz-Ausbildungen / Blockausbildung zum Helfer der Einsatzeinheit

Spenden

Zeit spenden

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Frau
Ulrike Himmelmann

Tel: 02351 673 20 19
u.himmelmann[at]drk-kv-allued[dot]de

Bahnhofstr. 1
58507 Lüdenscheid

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Blockausbildung zum Helfer / zur Helferin der Einsatzeinheit

Foto: C.Klimpel / DRK

Ab dem Jahr 2015 können die Rotkreuzgemeinschaften im Kreisverband Altena-Lüdenscheid ihre neuen HelferInnen in "einem Rutsch" zum (fast) fertigen Helfer der Einsatzeinheit ausbilden lassen.

Dazu haben Alexander Schwarzat und Dirk Fischer als zuständige Fachberater ein Pilotprojekt gestartet und einen Lehrgang in das SemPlan Modul eingestellt, der folgende Lehrgänge en bloc beinhaltet:

- RK-Einführungsseminar

- Erste-Hilfe Lehrgang

- Grund- und Fachdienstausbildung Sanitätsdienst

- Sprechfunkausbildung digital

- Grundausbildung Technik 

Grundausbildung Betreuung

- Helfergrundausbildung Einsatz

 

Somit muss der Helfer, der diesen Lehrgang besucht hat, im Anschluss nur noch die für seine Einsatzbestimmung notwendige Fachdienstausbildung (z.B. Rettungshelfer, Betreuungshelfer, Technikhelfer) und das Modul Stromversorgung im Einsatz belegen.

 

Die Vorteile:

- Als Rotkreuzleiter tätigen Sie nur 2 Anmeldevorgänge im Sem-Plan (DRK Grundausbildung + entsprechende Fachdienstausbildung)!

- Sie erhalten einen fast fertigen Helfer nach 8 Monaten!

- Die neuen hochmotivierten Helfer bekommen direkt zu Beginn Ihrer Rotkreuzlaufbahn alle nötigen Informationen und Ausbildungen!

- Der Ausbildungsablauf ist von Anfang an transparent und strukturiert vorgeplant!

- Das Prüfen der Teilnahmevoraussetzungen wird erleichtert, da die Teilnehmer am 1. Lehrgangstag alle wichtigen Informationen erhalten!

- Der für die Sanitätsausbildung notwendige 1. Hilfe – Lehrgang ist integriert und zeitnah eingegliedert, so dass die Einhaltung von Absolvierungsfristen für die anschließende mögliche Teilnahme an Aufbaulehrgängen (Rettungshelfer/Rettungssanitäter) gleich bei der Planung berücksichtigt wurden und kein Problem mehr darstellen.

- Der, wie in vergangenen Jahren stattgefundene Ausfall einzelner Module, ist durch eine konstante Teilnehmerzahl von 20 Teilnehmern somit vermieden.

- Durch die „Parallelplanung“ der bisher bekannten Lehrgänge (+ 5 Lehrgangsplätze pro separatem Modul) ist eine höhere Wirtschaftlichkeit gegeben.

 

BITTE TRAGEN SIE DAFÜR SORGE, DASS DIE ZUM BLOCKLEHRGANG GEMELDETEN TEILNEHMER AUCH AN ALLEN TERMINEN TEILNEHMEN KÖNNEN!

Bitte beachten Sie, dass die bisherigen „Einzelkurse“ nur mit einer Teilnehmerzahl von 5 Teilnehmern pro Lehrgang gebucht werden können, da diese parallel zum Blocklehrgang stattfinden müssen

Teilnehmer:

Voraussetzung zur Teilnahme an der Blockausbildung sind

  • Mitgliedschaft im DRK (incl. entsprechender Eintrag im ZMS)
  • Geplante Verwendung in der Einsatzeinheit / im Katastrophenschutz 
  • Vollendung des 16. Lebensjahres; Hinweis: Für die Ergänzungsausbildung zum Rettungshelfer muss der Teilnehmer das 17. Lebensjahr bei Beginn der Ausbildung (1. Tag der EH-Ausbildung) vollendet haben! (RettAPO vom 30.06.12)
  • Körperliche, geistige und persönliche Eignung zur Ausübung des Sanitätsdienstes müssen durch eine ärztliche Bescheinigung (nicht älter als drei Monate!) nachgewiesen sein.
  • Hauptschulabschluss oder ein entsprechenden Bildungsstand oder eine abgeschlossene Berufsausbildung müssen nachgewiesen sein.
  • Gültige Ausbildung in Erster Hilfe (16 Stunden), die nicht älter als 1 Jahr sein darf nachweisen. Zum 1. Modul muss die gültige EH-Bescheinigung mitgebracht und vorgelegt werden.

Grundlage ist die Ordnung für die Ausbildung, Prüfung und Fortbildung der Sanitäter des Landesverbandes Westfalen Lippe e.V. vom 28.04.2012

Info für die Teilnehmer und zuständigen Leitungskräfte:

ACHTUNG: Es sind folgende Unterlagen in Kopie mitzubringen und den Ausbildern vorzulegen! ACHTUNG! Ohne diese Bescheinigungen ist keine Teilnahme an der Blockausbildung möglich!!! 

  • Ausweiskopie
  • Ärztliche Bescheinigung (nicht älter als drei Monate)
  • Zeugniskopie (höchster Bildungsabschluss)
  • Spätestens ab Sanitätsausbildung Modul 3 wird vollständige Einsatzbekleidung benötigt.

Im Vorfeld müssen

  • Ausgefüllter Anmeldebogen
  • Lebenslauf
  • Kopie der ärztlichen Bescheinigung
  • 2 Passfotos

bei der Kreisgeschäftsstelle abgegeben worden sein. Ansonsten ist eine Anmeldung zum Blocklehrgang nicht möglich. 

Terminübersicht: