Sie sind hier: Über uns / Geschichte des Kreisverbandes

Spenden

Zeit spenden

DRK-Kreisverband Altena-Lüdenscheid

DRK-Kreisverband Altena-Lüdenscheid e.V.
Bahnhofstraße 1
58507 Lüdenscheid
Telefon: (0 23 51) 67 32 0 - 0
Telefax: (0 23 51) 67 32 0 - 25

info[at]drk-kv-allued[dot]de

Die Geschichte unseres Kreisverbandes

Die Geschichte des Roten Kreuzes beginnt mit der Geburt seines Gründers Henry Dunant am 08. Mai 1828.

Bei der Schlacht von Solverino am 24. Juni 1859, wo er eher zufällig anwesend war, erfuhr er vom Leid und Elend der auf dem Schlachtfeld zurückgelassenen Verwundeten. Mit Hilfe der Dorfbewohner organisierte er zivile Hilfe. Durch dieses Schlüsselerlebnis motiviert, gründete er am 17. Februar 1863 in Genf das "Komitee der Fünf" - Vorläufer des heutigen "Internationalen Komitees vom Roten Kreuz".

1864: Unterzeichnung des Ersten Genfer Abkommens

Am 6. Februar 1864 wurde in Berlin der "Preußische Central-Verein zur Pflege im Felde verwundeter und erkrankter Krieger" ins Leben gerufen. Daraus entstand unter anderem der Vaterländische Frauenverein. Anlass zur Gründung dieses Vereins war offensichtlich der kurz bevorstehende deutsch-dänische Krieg. Als er ausbrach wurden auch Freiwillige zur Versorgung der Verletzten und Erkrankten auf den Schlachtfeldern eingesetzt. Die Helfer machten sich - erstmals - mit der Rotkreuz-Armbinde kenntlich. Am 22. August 1864 wurde das erste Genfer Abkommen von zwölf Landesvertretern unterzeichnet. Diese Konvention betraf die "Linderung des Loses der im Felddienst verwundeten Militärpersonen". 1867 fand dann die I. Internationale Rotkreuz-Konferenz in Paris statt.

Die Wurzeln des heutigen DRK-Kreisverbandes gehen im Kreis Lüdenscheid bis auf das Jahr 1864 zurück. In den darauffolgenden Jahren wurden flächendeckend viele weitere Sanitätskolonnen und Vaterländische Frauenvereine in den Städten und Gemeinden des heutigen Märkischen Kreises gegründet. Im Kreis Altena wurden diese 1888 unter dem Dach des DRK-Kreisverbandes Altena zusammengefasst. Die Helfer und Helferinnen im Landkreis Iserlohn schlossen sich 18?? zum Kreisverband Iserlohn-Land zusammen. Im Laufe der Geschichte entstand dann der DRK-Kreisverband Altena-Lüdenscheid, dem heute - mit Ausnahme der DRK-Gliederungen in Iserlohn - alle DRK-Ortsvereine im Märkischen Kreis angehören.